Zwei bayrische Hörer


1. Kleiner Stempelhörer für Privat-Telephonie

Heller #1

Ungewöhnliche Bauform eines Stempelhörers.

Heller #2



Heller #3

Hersteller-Logo "FH" an der Aufhänge-Öse..



Heller #4

Logo vergrößert: "FH" steht für Friedrich Heller, Nürnberg.



Heller #5

Der Hörer hat keinen Permanent-Magneten! Das magnetische Feld wird durch den Speisestrom erzeugt,
der Mikrophon und Hörer durchfließt (Direkte Schaltung). Widerstand der Spule: ca. 5 Ohm.



2. Älteres Telephon-Modell  Reiner

Reiner #1

Eine der ältesten Bauformen der kgl. bayrischen Telegraphen-Verwaltung

Reiner #2
 

Reiner #3

Aussenliegende Klemmen (im Gegensatz zum "Neueren Telephon-Modell  Reiner"



Reiner #4

Hörer mit Stabmagnet. Spulenwiderstand 100 Ohm.



Ein Querschnitt durch den Hörer findet sich in dem Werk
"Beschreibung und Abbildungen der von der Kgl. bayrischen Telegraphen-
Verwaltung im Telephon-Betrieb verwendeten Apparate" (München, 1895):


Alle Bilder aufgenommen mit Olympus C-725, teilweise mit Makrovorsatz.
(c) Thomas Göbel, 2004